signal-2021-08-08-221604_003

„Meet a Koch” hoch zwei – Spitzenkandidatin der Grünen verkauft Käse

5.8.2021. Am kommenden Samstag, dem 07. August verkauft Cordelia Koch, die Spitzenkandidatin der Bündnisgrünen Pankow, wortwörtlich Käse und zwar am Markt auf dem Arnswalder Platz. Es ist der Auftakt der Reihe “Meet a Koch”, in der die Spitzenkandidatin für die kommende BVV-Wahl im September den Bürgerinnen und Bürgern in Pankow Rede und Antwort stehen will – diesmal „Meet a Koch am Marktstand“. „Auf dem Markt kommt man gerne und leicht ins Quatschen,“ weiß die Tochter von Einzelhändlern. „Außerdem macht mir das Verkaufen Spaß,“ erläutert Koch. „Ich bin quasi hinter der Ladentheke groß geworden.“

Ab 13.30 Uhr ist sie am Käsestand “Bei Kochs” anzutreffen. Dort wird sie über Ernährung, Qualität sowie den Bezirk sprechen und kräftig anpacken. Der gleiche Name Koch ist Zufall – die gemeinsame Zusammenarbeit nicht. Tierwohl, artgerechte Haltung, Nachhaltigkeit und Regionalität werden hier großgeschrieben. Dafür setzt sich auch Cordelia Koch gemeinsam mit den Bündnisgrünen ein: “Wir möchten die nachhaltige Produktion von Lebensmitteln und das Bewusstsein dafür im Bezirk stärken. Gleichzeitig muss eine gesunde und nachhaltige Ernährung für alle Menschen erschwinglich sein. Dazu freue ich mich umso mehr am kommenden Samstag mit den Besuchern des Marktes ins Gespräch zu kommen.”

Kochs Käsestand fungiert auf dem Markt als Direktvermarkter kleinerer Produzenten von Käse, Wurst, Wein und Eiern und setzt hierbei auf regionale Qualitätsprodukte. “Mir ist es sehr wichtig, dass die Produkte, die hier verkauft werden, aus artgerechten Betrieben stammen. Beispielsweise beziehe ich Mozzarella von einem Hof in Brandenburg, auf dem die Kälber nicht wie üblich in der Mozzarella-Produktion auf dem Büffel-Kälber-Friedhof landen, sondern auf den Weiden bleiben dürfen” erläutert Frank Koch.

Nach dem Markttag im Bötzowkiez wird Cordelia Koch in Wilhelmsruh Gemüse verkaufen. Weitere Termine werden hier angekündigt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld